G20 in Hamburg – Ein kurzer Überblick

Was war eigentlich los in Hamburg? In der Presse ist teilweise von „Zuständen wie im Bürgerkrieg“ zu lesen, von „blankem Terror“ und „nie dagewesener Gewalt“. Das man nicht alles glauben sollte was an reißerischen Überschriften produziert wird ist klar, aber was war denn nun tatsächlich los? Auch wir waren in Hamburg und sind uns einig das ein Artikel des „Lower Class Magazin“ die Entwicklungen relativ gut politisch einordnet und schildert.

Lower Class Magazin – „Wollt ihr Tote ihr Chaoten?“

Bericht zum Protest gegen Bundeswehr auf Jobmesse in St. Georgen | Mobiaktion zu G20

Auf der Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in St. Georgen waren neben vielen regionalen Ausstellern auch die Bundeswehr anwesend. Die Bundeswehr versucht sich auf Jobmessen als normalen Arbeitgeber darzustellen. Sichere Zukunft, Krisensicher und Abwechslung sind Argumente der Armee um gezielt Jugendliche anzusprechen. Wir haben das nicht unbeantwortet über die Bühne gehen lassen.

Weiterlesen

Gegen die Bundeswehr auf der Ausbildungsmesse in St. Georgen

Wir sind heute in St. Georgen auf der Ausbildungsmesse um klar zu machen das die Bundeswehr kein normaler Arbeitgeber ist. Die Bundeswehr wirbt auf dieser Ausbildungsmesse mit Geld, Berufs- und Studienabschlüssen und präsentiert sich als abwechslungsreichen Arbeitgeber. Dem stellen wir uns entgegen!

Der Zweck der Bundeswehr ist Krieg, und zwar im Profitinteresse der deutschen Wirtschaft. Dafür ist die Bundeswehr weltweit im Einsatz.

Weiterlesen

Infoupdate #1 – ZuG20 nach Hamburg

+++ Erfolgreicher Kampagnenstart zum Sonderzug nach Hamburg +++ Ticketverkauf ist angelaufen +++ Verkaufsstellen in 15 Städten Deutschlands und der Schweiz eingerichtet +++ Der Zug wurde aufgestockt – mit dabei ist nun ein Gemeinschaftswaggon mit Bar & Musik +++

Die Kampagne zum ZuG20-Sonderzug in die Hansestadt ist erfolgreich angelaufen. Bereits zum 1. Mai 2017 konnten in mehreren Städten Deutschlands und der Schweiz Tickets verkauft werden. Ein Ticketverkauf wird in aktuell 15 Städten organisiert – weiter Städte werden folgen. Eine Übersicht zu den Verkaufsstellen mit Adressen und Öffnungszeiten findet ihr auf unserer Website. Weiterlesen

G20 | Hamburg zum Zeichen machen – Gegen imperialistischen Krieg

Deutschland will wieder Großmacht sein. Als führendes Land der EU macht die hier herrschende Politik ihre weltweiten Interessen deutlich. In diesem Jahr ist die BRD der Ausrichter des G20- Gipfels. Das „neue“ Selbstbewusstsein drückt sich auch im Ort des Treffens aus. Mit Hamburg soll es in einer der größten Städte statt finden.

Seit den massiven Protesten 2001 beim G8-Treffen im italienischen Genua waren die herrschenden dazu übergegangen sich zu ihren Gipfeln aus den großen Städten in die ländliche Abgeschiedenheit zurück zu ziehen. Hamburg als Ausrichtungsort hat somit eine mehrfache Bedeutung, als Zeichen gegenüber den anderen Staaten wie auch nach innen gegenüber der Bevölkerung und der gesellschaftlichen linken in der Stadt und in Deutschland. Die Arroganz der Herrschenden durch die Wahl des Gipfelortes macht das Selbstbewusstsein und die Bereitschaft die eigenen Pläne durchzusetzen deutlich. Weiterlesen

Sonderzug zum G20 Gipfel 2017

Am Mittwoch, den 5. wirtd aus Süddeutschland ein Sonderzug mit 12 Waggons von Basel via Stuttgart in Richtung Hamburg fahren. Mit tausend AktivistInnen aus der Schweiz und Deutschland wird bereits dieAnreise zu den Protesten gegen den G20 Gipfel in die Hansestadt zu einem politischen Ereignis machen.

Der Zug wird mehrere Zwischenhalte einlegen, wo die Möglichkeit besteht sich der Fahrt anzuschließen. Die Mitreisenden werden also aus verschiedenen Regionen und Städten kommen, doch alle vereint ein gemeinsames Ziel: Lautstark, vielfältig und entschlossenen Protest gegen das Gipfeltreffen der G20 auf die Straße zu tragen.

Tickets für den Zug bekommt ihr auch in Villingen-Schwenningen, entweder im Linken Zentrum Mathilde Müller oder zum ersten mal bei unserem Stand auf dem 1.Mai- Fest.