Bericht zur Kundgebung: Solidarität mit den Boğaziçi- Protesten

Um Solidarität mit den Boğaziçi- Protesten und den fortschrittlichen Kräften in der Türkei zu demonstrieren, versammelten sich am Samstag den 13. Februar über 25 Menschen zur Kundgebung in Villingen-Schwenningen. Auch das Antimilitaristische Treffen VS hatte zur Kundgebung aufgerufen.

Bei den Auseinandersetzungen rund um die istanbuler Boğaziçi Universität geht es mehr als die Zwangsweise Einsetzung eines Erdogan treuen und stramm auf AKP Kurs stehenden neuen Rektors an der Uni. Es geht um mehr als das brutale Vorgehen des Staates und der Hetze von AKP und MHP gegen die LGBTQ+ Bewegung. Weiterlesen

Lipa, Kara Tepe, Moria: Grenzabschottung, Krieg und Flucht made in Europe

Eine veröffentlichung des „Arbeitskreis internationalismus Stuttgart„:

Am 09. September sind Bilder entstanden, die um die ganze Welt gingen und die Situation von Geflüchteten Menschen an den europäischen Außengrenze für wenige Tage in den Fokus der öffentlichen Berichterstattung rückten. Moria – das größte Flüchtlingslager Europas auf der griechischen Inseln Lesbos ging in Flammen auf. Daraufhin wurden die Geflüchteten mit Pfefferspray und Schlagstücken in ein neues Lager gezwungen, in dem Zustände „noch schlimmer als in Moria“ herrschen. Weiterlesen

Aktion zum Antikriegstag 2020 – Besuch beim „Karrierecenter“ der Bundeswehr in Donaueschingen

81 Jahre nach dem Überfall Polens durch die faschistische deutsche Armee und 75 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs und der Zerschlagung des Faschismus, gestalteten ein paar AntimilitaristInnen eine Aktion bzw. es entstand eine kleine Performance. Mit einem Miniaturpanzer aus Pappe „made in germany“ und Plakaten im Vorgärtchen des Gebäudes das der Bundeswehr als Ort für ihre Personalwerbung dient.

Motto des gefährlichen Aufmarsches war: gegen Waffenexporte, Aufrüstung und Kriegspolitik – nein zum Bundeswehrübungsplatz Tannheim. Weiterlesen

Zentrale Blockadeaktion gegen Kriegsindustrie in Kassel

Für den 28. August 2020 plant das Bündnis „Rheinmetall Entwaffnen“ – eine zentrale Blockadeaktion in Kassel, einem Hotspot der deutschen Kriegsindustrie. Trotz der Absage des Camps im August aufgrund von Covid-19-Infektionsgefahr werden wir weiterhin auf die Straße gehen, solange das Geschäft mit dem Tod und weltweite Kriege anhalten. Weiterlesen