Bericht: Bleiberecht für Alle – Erneute Mahnwache in Donaueschingen

Aus dem Abschiebelager in Donaueschingen regt sie weiter Protest. Am vergangenen Sonntag gab es erneut eine Mahnwache am Hänselbrunnen (Karlstraße). Dazu Aufgerufen und die Mahnwache organisiert hat das Bündnis für Bleiberecht Schwarzwald-Baar-Heuberg. Rund 35 Menschen sind dem Aufruf gefolgt und haben sich beteiligt.

Kurz vor Beginn der Mahnwache wurde ein Transparent in unmittelbarer Nähe aufgehängt. Weiterlesen

Advertisements

Unsere Solidarität ist ihr Kontrollverlust! An Silvester zum Knast!

Auch am Ende des Jahres 2018 wird zur Beteiligung an einer Demonstration am stammheimer Knast aufgerufen. Aus Villingen-Schwenningen gibt es darum am Silvesternachmittag eine organisierte Anfahrt nach Stuttgart.

Anfahrtstreffpunkt – 14:40 Uhr – Schwenningen BHF

In Stuttgart-Stammheim beginnt die Demonstration um 17:30 Uhr

Später am Silvesterabend findet dann Programm und Party im Linken Zentrum Lilo Hermann in Stuttgart statt. Weiterlesen

Bericht: Nein zu den drohenden Abschiebungen – Mahnwache und Kundgebung in Donaueschingen

In der Erstaufnahmestelle Donaueschingen (EA-Donau) sind noch immer etwa 400 Geflüchtete untergebracht. Die meisten von ihnen kommen aus afrikanischen Ländern. Die Landesregierung von Grünen und CDU unter dem Ministerpräsidenten Kretschmann hat in den vergangenen Wochen angekündigt die Abschiebungen aus Baden-Württemberg auszuweiten. Auch zwei Geflüchtete in der EA-Donau haben die Ankündigung ihrer geplanten Abschiebung erhalten. Weiterlesen

„Das wird der größte Krieg, der uns je aufgezwungen wurde“

Am 13. Dezember haben türkische Kampfflugzeuge das Flüchtlingslager Maxmur in Südkurdistan und die Stadt Sinjar im Sengalgebirge angegriffen. Die Selbstverteidigungseinheiten Rojavas (YPG/YPJ) bereiten sich auf alle Eventualitäten vor. Der reaktionäre Angriff der Türkei auf Rojava muss auch im Kontext der politischen und ökonomischen Krise des türkischen Staates analysiert werden. Gerade auch die Rolle des deutschen Staates als Partner der Türkei ist für uns, die wir hier in Deutschland leben, arbeiten und politisch aktiv sind, von besonderer Bedeutung.

Im LowerClassMagazine gibt es ein Interview zur aktuellen Situation das wir euch empfehlen können. Das Interview findet ihr hier.

Demo-Bericht 15.12.18 – Zeichen für Solidarität, gegen Kriege, Rassismus und Spaltung gesetzt!

Um 15.12. sind wir mit einer gelungenen Anfahrt aus VS in Stuttgart dabei gewesen. Hier spiegeln wir einen Bericht des OTKM Stuttgart zur Demo „Für eine Welt in der niemand fliehen muss“:

Der heutige Tag in Stuttgart stand ganz im Zeichen für eine solidarische Welt ohne Krieg, Rassismus und Aufrüstung. Gleich drei Veranstaltungen und Protestaktivitäten gab es am Samstag 15.12.18: Die zentrale Flucht-Demo, eine Kundgebung der IGM Stuttgart zu ähnlichem Anlass und einer Solidaritätsdemonstration zu den Angriffen auf die kurdischen Gebiete. Weiterlesen

In den kommenden Tagen aktiv werden | Gegen Fluchtursachen, Abschottung, Abschiebungen

Lasst uns in den kommenden Tagen zusammen aktiv werden:

Für eine Welt in der niemand fliehen muss | 15.12. | Anfahrt um 10:30 | Bahnhof in Schwenningen |

Solidarität mit den Geflüchteten der EA Donaueschingen | 16.12. | 17 Uhr | Donaueschingen am Friedhof |

Aktiv werden gegen Krieg, Abschottung und Fluchtursachen | 19.12. | 19 Uhr | Antimilitaristisches Treffen VS | Weiterlesen

Die Vorbereitungen für die Demo laufen | FÜR EINE WELT IN DER NIEMAND FLIEHEN MUSS

Am Freitag Abend waren wir im Linken Zentrum Mathilde Müller. Es gab einen Info- und Bastelabend für die Demo am 15.12. Nach einem kurzen Input ging die Diskussion weiter während wir gemeinsam ein Transpi für den Protest gemalt haben: „Aktiv werden gegen Aufrüstung, Krieg, Abschottung“. In den vorangegangenen Tagen wurden auch schon einige Flyer ausgelegt und an Schulen verteilt. Weiterlesen