Allgemein

Du hast Lust gegen Kriege, Aufrüstung und Militarisierung aktiv zu werden?

Dann komm vorbei und mach mit! Das antimilitaristische Treffen in Villingen-Schwenningen wurde Mitte März 2014 gegründet. Wir sind offen für alle, die sich gegen Krieg, Aufrüstung und die immer weiterreichende Militarisierung im Inneren sowie im Äußeren engagieren möchten.

Angesichts der weltweiten Kriegseinsätze, der immer massiveren Aufrüstung und Waffenproduktion (etwa Heckler&Koch in Oberndorf), sowie der Etablierung einer militaristischen Normalität, besteht die Notwendigkeit gegen diese Verhältnisse aktiv zu werden und sich mit den dahinter stehenden Interessen auseinanderzusetzen.
Wir organisieren Informationsveranstaltungen, Demonstrationen, Kundgebungen und diverse Aktionen. Auch sind wir gegen Werbemaßnahmen der Bundeswehr aktiv, die dadurch nicht nur versucht neuen Nachwuchs zu finden, sondern auch eine gesellschaftliche Anerkennung für ihr Kriegstreiben erreichen will. Daher sehen wir es auch für notwendig an, die Bundeswehr bei öffentlichen Auftritten wie auf Bildungsmessen zu stören und in diesem Sinne auch gegen die Militarisierung der Gesellschaft ein deutliches Zeichen zu setzen.

Gemeinsam wollen wir mit verschiedenen Aktionen und einer vielfältigen theoretischen Auseinandersetzung zu den Themen Krieg, Aufrüstung und Militarisierung arbeiten und so eine antimilitaristische Basis in der Region Villingen-Schwenningen schaffen. Unsere Arbeit ist keine abgeschlossene Sache, sondern vielmehr ein Prozess, den es gemeinsam zu entwickeln und voranzutreiben gilt.

Daher, komm vorbei und werde aktiv!

Advertisements