Für eine Welt in der niemand fliehen muss | Demo | 15.12.

Auf die Straße für eine Welt in der niemand fliehen muss.

Gemeinsam mit Flüchtlingsinitiative, Antirassistischen und Antimilitaristischen Gruppen ruf wir für den 15.12. zur landesweiten Demonstration in Stuttgart auf.

Hier gibt‘s den Aufruf zur Demonstration.

Zugtreffpunkt zur gemeinsamen Anfahrt – 10:30 Uhr, Bahnhof Schwenningen.

Am 7. Dezember gibt es ab 20 Uhr einen Infoabend mit kurzem Input und Diskussion im Linken Zentrum Mathilde Müller. Im Anschluss gibt‘s Getränke und Musik.

Advertisements

09. Dez: Erfolgreiche Demo in Stuttgart

09_12_2017_Demo_FüreineWelt

Knapp 1700 Menschen haben in Stuttgart ein kämpferisches Zeichen gegen Abschiebungen gesetzt und sich stark gemacht für eine Welt in der niemand mehr fliehen müssen – nicht wegen Krieg, nicht wegen rassistischer oder sexistischer Verfolgung und auch nicht aus wirtschaftlichen Gründen. Auch wir haben uns an der Mobilisierung beteiligt und sind gemeinsam nach Stuttgart gefahren. Einen Bericht vom Demobündnis findet ihr hier.

Erfolgreiche Mobilisierung gegen die anstehenden Mandatsverlängerungen

4178502075-thumbnailAlleine in der ersten Jahreshälfte 2016 waren mehr als 3350 Soldatinnen und Soldaten in 16 Auslandseinsätzen. Offiziell nennt man die deutsche Armee irreführend eine Parlamentsarmee, jedoch werden die Einsätze ausschließlich von der jeweiligen
Bundesregierung entworfen, eingebracht und mittels ihre parlamentarischen Stimmenmehrheit durchs Parlament gewuncken. Der Parlamentsbeschluss dient somit vor allem dazu die Entscheidung der Regierung – Krieg zu führen – zu Legitimieren. Weiterlesen

Update zur Demo gegen die Mandatsverlängerungen der Bundeswehr

keinekriegsmandateUnterstützerkreis wird größer // Livemusik während der Demonstration

Die Demonstration gegen die anstehenden Mandatsverlängerungen der Bundeswehr bekommt nun auch musikalisch Unterstützung. Holger Burner (Hip Hop) und die Stuttgarter Trommelgruppe Lokomotive werden die Demonstration begleiten. Wir freuen uns darauf!

Außerdem hat sich der Kreis der Organisationen die die Demonstration unterstützen nochmals stark vergrößert. Das antimilitaristischen Treffen Villingen-Schwennignen, Offene Treffen gegen Krieg und Militarisierung, Refugees4Refugees, Linksjugend [solid], attac, Friedensnetz, DFG-VK, Ver.di und Ver.di-Jugend Stuttgart und viele weitere Organisationen unterstützen die Demonstration am 10. Dezember.

Da momentan immer wieder angekündigt wird das der deutsche Staat „mehr Verantwortung in der Welt übernehmen“ will müssen wir annehmen das speziell die Militäreinsatze der Bundeswehr in Zukunft stark zunehmen werden. Umso wichtiger ist es daher das wir schon heute klar machen das wir dagegen kämpfen!

Treffpunkt für die Gemeinsame Anreise ist am 10. Dezember um 11 Uhr am Bahnhof in VS-Schwenningen.