Aktion gegen Kriegsprofiteur Commerzbank

Die Commerzbank hat hunderte Millionen Euro in die beiden Rüstungsfirmen Rheinmetall (250 Millionen) und Thyssen-Krupp (750 Millionen) investiert. Der türkische Angriffskrieg auf das nordsyrische Gebiet Rojava wird mit deutschen Waffen geführt und die Commerzbank verdient daran mit. Antimilitaristische AktivistInnen haben der Commerzbank deshalb heute morgen einen kurzen Besuch abgestattet. Weiterlesen

Nein zum Krieg der Türkei und der Unterstützung durch Deutschland

Die Türkei führt Krieg gegen Rojava. Der deutsche Staat liefert politische Rückendeckung und Deutsche Banken und Konzerne liefern Kriegsgerät und Geld. Für uns als AntimilitaristInnen aus Deutschland ist Rojava und der Krieg gegen die Bevölkerung daher immer wieder Thema unserer Praxis. In diesem Text gehen wir tiefer auf die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei ein und auch darauf warum wir hier gegen den Angriffskrieg auf Rojava aktiv werden müssen.

Die Türkei führt Krieg. Am 9. Oktober hat die türkische Armee mit der Bombardierung und dem Einmarsch ihrer Truppen in Rojava im Norden Syriens begonnen. Am Boden greift die zweitgrößte Armee der Nato gemeinsam mit ihren verbündeten islamistischen Milizen an. Gezielt wird die zivile Infrastruktur, Wohngebiete und Krankenhäuser zerstört. Weiterlesen