Gegen Ihre Kriege – Keine Ruhe den Kriegstreibern bei der NATO-Sicherheitskonferenz

>> Am 15. Februar gemeinsam zu den Protesten gegen die SiKo in München >> Fahrkarten gibts im Linken Zentrum Mathilde Müller zu den Öffnungszeiten >>  Veranstaltung zu den Protesten gegen die SiKo am 7. Februar um 20 Uhr

Jährlich Treffen sich im Februar auf der Münchner „Sicherheitskonferenz“ (SiKo) hochrangige Vertreter aus Politik, Militär und Wirtschaft, allen voran aus den NATO-Staaten. Wenn sich die Herrschenden einmal mehr zu ihrer medial inszenierten Konferenz treffen geht es um vieles, jedoch definitiv nicht um die Sicherheit der lohnabhängigen hierzulande, oder der von „Auslandseinsätzen“ und Krieg betroffenen Menschen. Auf der Tagesordnung der SiKo steht der Zugang zu Rohstoffen und Absatzmärkten fürs Kapital. Es geht um den Machtanspruch Deutschlands und anderer imperialistischen Staaten. Dafür führen sie Krieg. Weiterlesen

HALT STAND KOBANÊ!

Halt stand Kobanê!Friede und Freiheit für Kurdistan! Biji Rojava!

Demo: Samstag, 25.10. / 12:30 Uhr / VS-Schwenningen / Bahnhof

Seit Anfang Oktober verstärken sich die Angriffe des Islamischen Staates (IS) gegen Kobanê. Während die kurdische Bevölkerung vor Ort und die militärischen Einheiten der YPG und YPJ die kurdische Selbstverwaltungsregion Rojava verteidigen, demonstrieren weltweit Hunderttausende gegen das Schweigen der Weltöffentlichkeit über die Hintergründe der Massaker, die der IS v.a. in Kobanê verübt. Die Proteste richten sich auch gegen die Politik der türkischen Regierung, die de facto den IS unterstützt. Die Türkei versucht mithilfe ihres Repressionsapparates durch Polizei, Geheimdienst, Militär und paramilitärischen Kräften die Demonstrationen zu unterdrücken. Dabei kamen bisher über 40 Menschen ums Leben. Weiterlesen

Solidarität mit Kobanê – Kundgebung in Schwenningen

Am SamstagSolidarität mit Kobanê - Kundgebung in Schwenningen, den 11. Oktober, fand in Schwenningen eine Kundgebung aus Solidarität mit der vom Islamischen Staat (IS) belagerten kurdischen Stadt Kobanê statt. Sie wurde organisiert von der Alevitischen Gemeinde, der Föderation der Arbeiter aus der Türkei ATIF, der türkischen Frauenorganisation Yeni Kadin und der MLPD. Etwa 50 Leute versammelten sich ab 11 Uhr auf dem Hockenplatz.

Dies war schon die zweite Solidaritätsaktion in Schwenningen diese Woche. Am Donnerstag demonstrierten bereits etwa 70 Menschen auf dem Muslenplatz und zogen danach mit einer Demonstration durch die Stadt. Die geringere Teilnahme an der Kundgebung am Samstag mag auch der Großdemo in Düsseldorf am selben Tag geschuldet sein, wo sich zigtausende solidarisch mit dem Kampf um Kobanê zeigten.

Weiterlesen

Protest gegen die Bundeswehr bei der „Jobs for Future“

Auf der Berufs- unProtestd Ausbildungsmesse Jobs for Future, die vom 03.04.2014 bis zum 05.04.2014 in Schwenningen statt fand, präsentierte sich wiedereinmal die Bundeswehr. Mit einem großen Stand, allerlei Kriegsgerät und Soldaten in Kampfmontur versuchten sie junge Menschen für den Krieg zu werben. Doch die Bundeswehr ist kein normaler Arbeitgeber, familienfreundliche Kriege gibt es nicht und sie bietet erst recht keine Zukunftsperspektive! Weiterlesen