Stoppt alle deutschen Waffenexporte an die Türkei

  • Alle deutschen Rüstungsexporte in die Türkei stoppen
  • Schluss mit dem Angriff auf Afrin
  • Demonstration: Sa., 27. Januar, 14 Uhr, Bahnhof Schwenningen

Am 21. Januar hat der türkische Staat eine Bodenoffensive gegen Rojava-Syrien begonnen. Ziel Erdogans und der AKP ist es die demokratische Selbstverwaltung im Kanton Afrin zu zerschlagen. Im Verband mit islamistischen Kampfeinheiten aus Syrien greift das türkische Militär an.

Das türkische Regime lässt Wohngebiete bombardieren. Die meisten Opfer der Angriffe sind Zivilisten. Zudem leben heute in Afrin etwa 500.000 Menschen die vor dem Krieg in Syrien in die bisher weitgehend friedliche Region geflohen sind. Auch sie sind erneut Angriffen ausgesetzt. 

Die Selbstverteidigungseinheiten der Bevölkerung, YPG / YPJ, leisten erbitterten Widerstand, auch gegen die modernen Leopard-Panzer – nicht die einzigen Waffen die Deutschland an die Türkei liefert. Die Türkei besitzt mehr Leopard-Panzer als die deutsche Bundeswehr.

Erst vor kurzem haben der deutsche Außenminister Gabriel (SPD) und sein türkischer Amtskollege Cavusoglu beim gemeinsamen Tee trinken beschlossen, dass die hiesige Rüstungsindustrie die deutschen Leopard-Panzer des NATO-Partners weiter aufrüstet. Der entgültige Beschluss dafür wurde wegen der Proteste kurzfristig auf die nächste Bundesregierung verschoben. Der deutsche Staat und die Bundesregierung schauen weg und akzeptieren den militärischen Angriff und die Verbrechen. Profite für das Kapital und das strategische Bündnis mit dem NATO-Partner sind ihnen wichtiger.

Wir fordern den Stopp aller deutschen Waffenlieferungen an die Türkei und rufen zur Teilnahme an der Demonstration am Samstag, 27. Januar, um 14 Uhr am Bahnhof in Schwenningen auf – Schluss mit dem Angriff auf Afrin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s