Kurdistan: Aktuelle Situation und Perspektiven – Ein Reisebericht

Mittwoch 13. Mai | ab 19 Uhr | Eintritt frei
Linkes Zentrum Mathilde Müller (Jahnstr. Ecke Karlstr.) | VS-Schwenningen

Kurdistan-Reisebericht Villingen-Schwenningen 13.05.2015 Sich ein eigenes Bild machen von der Situation in Kurdistan. Mit diesem Vorsatz hat der der Offenburger Referent schon mehrmals Nord- und Süd-Kurdistan besucht. Wie ist dort die Situation im Angesicht der Banden des Islamischen Staats (IS) und der Flüchtlingswellen, die der Krieg in Syrien mit sich brachte?
Er bereiste die Türkei, in der die Kurden vom Staat unterdrückt werden, genauso wie die autonome Region Kurdistan im Nordirak. Dort ist unter Masud Barzani eine kurdische Regierung an der Macht, doch diese ist in weiten Teilen korrupt und geht repressiv gegen die Bevölkerung vor.

Der Referent wird über seine Eindrücke berichten, von Solidaritätsdemonstrationen an der Grenze zwischen Rojava und den kurdischen Gebieten in der Türkei und über seine Gespräche mit den Menschen überall in Kurdistan. Dabei wird die aktuelle Situation genauso ein Thema sein, wie die Perspektive des Kampfes der Kurden gegen die Unterdrückung.

Advertisements